23 | 10 | 2017

Wandern

19.01.2017 Jahreshauptversammlung Wanderabteilung

Jahreshauptversammlung der Wanderabteilung

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Wanderabteilung des TSV 1860 Hanau freute sich Wanderchef Dieter Neidhardt über das große Interesse seiner Mitwanderer.

Plenum

Es war ja schon vorher durchgesickert, dass sich in der Wanderabteilung etwas tut. In den letzten Jahren nahm die Zahl der aktiven Wanderer sukzessive ab und der Nachwuchs ließ auf sich warten. So stieg unweigerlich auch das Durchschnittsalter der Gruppe bei gleichzeitiger Abnahme der Bereitschaft zur Teilnahme an Wanderungen. Um sich neu aufzustellen erläuterte Dieter Neidhardt die Neuausrichtung der Wanderabteilung ausführlich. Fand in den vergangenen Jahren jeden Monat eine Wanderung statt, so wird dies in Zukunft nur alle zwei Monate sein. In dem Monat in dem keine Wanderung stattfindet, treffen sich die aktiven und ganz besonders die nicht mehr aktiven Wanderer dann in der Sandelmühle zu einem gemütlichen Nachmittag. So ist in der Faschingszeit ein Kreppl-Nachmittag vorgesehen, im Sommer wird gegrillt und es folgen im Herbst ein Oktoberfest und dann die Weihnachtsfeier. An diesen Nachmittagen können/werden Bilder von vergangenen Ausflügen/Wanderungen gezeigt, man könnte Bingo spielen oder einfach nur quasseln.

Diese Änderungen finden im neuen Wanderplan für dieses Jahr bereits ihren Niederschlag. Die anwesenden Wanderer fanden diese Änderungen gut und befürworteten den Vorschlag des Vorstandes.
Natürlich wurde diese oder jene Frage gestellt und auch in kleinen Gruppen diskutiert. Schließlich ist diese Neuaufstellung ein gravierender Einschnitt bei den Wanderern,
und so nahm dieser Punkt die Hauptzeit der Jahreshauptversammlung ein.

Über den „Rest“ der Versammlung ist schnell berichtet. Der Kassenwart Hagen Hartmann berichtete von einer schwarzen 0; ein zufriedenstellendes Ergebnis. Die Revisoren hatten auch keinerlei Einwände gegen die Kassenführung und beantragten die Entlastung des Kassenwartes, die einstimmig erfolgte. Ebenfalls von allen Anwesenden entlastet wurde der Vorstand auf Vorschlag des Versammlungsältesten Walter Diehl, der auch gleich die Neuwahl der 1. Vorsitzenden initiierte.



Jeweils für 1 Jahr wurden gewählt und dies bereits im siebten Jahr nacheinander in dieser Zusammensetzung

1. Vorsitzender

Dieter Neidhardt

Kassenwart

Waltraut und Hagen Hartmann

Schriftführer

Norbert Engel


Weitere Vorstandsmitglieder

Revisoren

Ortrud und Günter Göbig

Wander- und
Vergnügungsausschuss

Agnes Kauck
Christel Kauck
Gisela Wolf
Edgar Kauck
Günter Zahn


Aus dem Plenum kamen zum Ende der Versammlung noch Vorschläge für eine
4- oder 5-Tagesfahrt. So wurden Dresden, Südtirol und Attendorn vorgeschlagen. Über diese Reiseziele und die dann anfallenden Kosten, die nach wie vor moderat sein sollten, wird im Februar am Kreppl-Nachmittag weiter gesprochen.

Der erste Vorsitzende des Gesamtvereins Uwe Niemeyer besuchte die Jahreshauptversammlung der Wanderer ebenfalls. Er bedauerte, dass er sich im vergangenen Jahr nicht seinen originären Aufgaben so widmen konnte, wie er es geplant hatte. Wie allseits bekannt, nahm das Thema Sandelmühle bei ihm einen breiteren Rahmen ein. Jetzt hofft er, dass sich die derzeitige Entwicklung fortsetzt, denn er vernimmt vermehrt positive Rückmeldungen.