18 | 01 | 2019

Fußball Herren

Meldungen aus der Abteilung Fußball

20.03.2016 TSV 1860 Hanau II vs. Eintracht Oberrodenbach II

TSV 1860 Hanau II vs. Eintracht Oberrodenbach II  2 : 1

Effizienteres Team siegte.

Unter der Woche musste die Zweite zum fälligen Nachholspiel in Oberdorfelden antreten. Mit einem überlegen herausgespielten 6:2-Sieg konnte der 2. Tabellenplatz gefestigt werden. Zum Abschluss der englischen Woche stellte sich der Mitaufstiegskonkurrent Eintracht Oberrodenbach II auf der Rudi-Völler-Sportanlage vor.

Im ersten Durchgang hatten die Gäste mehr Ballbesitz und konnten sich auch Chancen erspielen. Oberrodenbach erzeugte zwar Druck auf die Defensive der Zweiten, konnte jedoch das Chancenplus nicht in Tore ummünzen. So sahen die Zuschauer eine langweilige und taktisch geprägte Partie; eben Mittelfeldgeplänkel.

In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild nicht. Trotzdem kamen die 60er nach 10 Minuten besser ins Spiel und gestalteten die Partie ausgeglichen. Die Gäste konnten dann eine ihrer besseren Chancen zur Führung nutzen (65. Min.). Jetzt wurden die Hanauer stärker und erzeugten Druck auf das Tor der Oberrodenbacher. Mit einem Doppelschlag (76. + 77. Min.) drehte Billy Ries das Spiel. Nun drängten die Gäste wieder verstärkt auf den Ausgleich, konnten selbst 100%ige Gelegenheiten nicht nutzen. So bleib es beim 2:1 für die Zweite.

Selbst Spielertrainer Thomas Simon gab nach dem Spiel zu, dass ein Remis gerecht gewesen wäre. Aber letztlich war sein Team bei der Ausnutzung der Torchancen effizienter und so kann man den Sieg zwar glücklich aber nicht unverdient bezeichnen.

Natürlich wurde der 2. Tabellenplatz erfolgreich verteidigt.

Am Ostermontag (28.03.2016) steht das Spiel beim Tabellenletzten KSV Eichen an. Auch ein Tabellenschlusslicht darf man nicht unterschätzen, wenn der Schiedsrichter die Partie um 13:15h anpfeift.

13.03.2016 SG Bruchköbel II vs. TSV 1860 Hanau

SG Bruchköbel II vs. TSV 1860 Hanau  4 : 3

Schwerer Start nach der Winterpause

Das erste Spiel nach der Winterpause führte die 60er nach Bruchköbel zur dortigen Zweiten. In Bruchköbel sahen die Hanauer häufig gut aus und konnten diesen oder jenen Punkt mitnehmen.

Doch schon zu Beginn der ersten Halbzeit merkte man den 60ern an, dass sie die Winterpause noch in den Knochen hatten. Ihr Spiel war ein Rückfall in vergangene Zeiten. Viele lange Bälle, die die Angreifer nur schwer festmachen konnten, viele Fehlpässe, zu weit weg vom Gegner und gespielt wurde nur durch die Mitte. So wurde Bruchköbel gestärkt und konnte mit einer zwei-Tore-Führung in die Pause gehen.

Nach dem Seitenwechsel rieben sich die Zuschauer die Augen, denn die Hanauer waren wie ausgewechselt. Zwar konnte die Heimmannschaft die Führung auf 3:0 ausbauen, doch dann kamen die 60er. Chester Hardi und Dardan Gashi verkürzten auf 3:2 (62. + 64. Min.). Danach wurden seitens der 60er zwei 100%ige vergeben. Doch Bruchköbel erhöhte auf 4:2 (89. Min.) und die 60er antworteten durch Engin Yarasirs Freistoßgeschoss (89. Min.). In der Nachspielzeit passierte dann nichts mehr.

Mit der ersten Halbzeit waren die Trainer absolut nicht zufrieden. Doch die Steigerung im zweiten Durchgang lässt hoffen, dass sich das Team auf diesem Niveau stabilisiert. Ein Remis wäre möglich und nicht unverdient gewesen.

Auch nach dem Spiel werden die 60iger auf dem 14. Tabellenplatz geführt. Aber der Fünfzehnte Ostheim hat gewonnen und jetzt sind es nur noch 5 Punkte Vorsprung!

Der kommende Sonntag (20.03.2016) beschert dem Verein ein Heimspiel. Mit der Spvgg Langenselbold stellt sich der Tabellenneunte in Hanau vor, der vier Punkte mehr hat als die 60iger. Mit einer konzentrierten Leistung analog der zweiten Halbzeit in Bruchköbel ist die Mannschaft nicht chancenlos um den Abstand zu den Abstiegsplätzen wieder zu vergrößern

13.03.2016 VfB Großauheim II vs. TSV 1860 Hanau II

VfB Großauheim II vs. TSV 1860 Hanau II  0 : 1

Verdienter Sieg gegen Mitkonkurrenten um den Aufstieg.

Die Woche vor dem Spiel verlief fast erfolgreich. Die Zweite erhielt die 3 Punkte aus dem Spiel gegen Safakspor Hanau II, weil diese 3 Spieler aus der ersten Mannschaft einsetzten. Allerdings reichte es am Dienstagabend beim Spiel gegen Windecken nur zu einem 1:1.

Für das 6-Pnukte-Spiel gegen den Mitkonkurrenten um den Aufstieg brauchte Spielertrainer Thomas Simon sein Team nicht besonders motivieren. Dies tat der Gegner, der vollmundig davon sprach, die 60er „abschließen“ zu wollen.

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit jeweils 2 sehr guten Torchancen auf beiden Seiten. Dabei konnte Thomas Simon zweimal in 1:1-Situation halten. Trotz der Brisanz war es ein faires Spiel mit guten Zweikampfwerten für die 60er.

Der zweite Durchgang sah dann eine leicht überlegene Zweite, die mehr Spielanteile hatte. Der Gastgeber konnte keine sehr gute Torchance verzeichnen, die 60er dagegen derer drei. Eine davon nutzte Billy Ries mit einem Flugkopfball auf Flanke von Oliver Bechthold (62. Min.). Kurz darauf sah Anas Teffah gelb-rot, wobei die zweite gelbe Karte unglücklich war. 20 Minuten vor Spielende wurde der Ex-60er Pendarvis Hitson eingewechselt. Wie fast nicht anders zu erwarten, setzte er seine „Kartenkarriere“ fort und musste kurz vor Spielende mit gelb-rot vom Platz.

Thomas Simon sah – wie im Hinspiel - einen verdienten Sieg seiner Mannschaft. Er war mit der Leistung seines Teams sehr zufrieden und hofft, dass diese Leistung auch in den nächsten Spielen abgerufen wird. Dann ist er optimistisch, dass das Saisonziel erreicht wird.

Durch die 3 Punkte aus dem Safakspor-Spiel dem Remis unter Woche und dem Sieg in Auheim kletterte die Zweite mit jetzt 52 Punkten in der Tabelle auf Rang 2.

Bereits am Dienstagabend (15.03.2016) steht um 19:00h das Nachholspiel gegen den Tabellenvierzehnten SV Oberdorfelden II an.

Dann folgt am Sonntag, 20.03.2016 das nächste 6-Punkte-Spiel. Die Zweite empfängt zum zweiten Heimspiel dieser Woche den Tabellenvierten Eintracht Oberrodenbach II. Wiederholt die Mannschaft ihre Leistung vom Sonntag in Großauheim, denn kann sie optimistisch ins Spiel gehen.

28.02.2016 TSV 1860 Hanau II vs. Safakspor Hanau II

TSV 1860 Hanau II vs. Safakspor Hanau II  0 : 3

1. Heimniederlage

Trotz der langen Winterpause von einem Viertel Jahr hatte Spielertrainer Thomas Simon ein gutes Gefühl für das Heimspiel gegen den Aufstiegskonkurrenten Safakspor Hanau II, da das Team eine gute Vorbereitung absolviert hat. Da er wusste, dass der Gegner über gute ballfertige Spieler verfügt, sollten die 60er eng am Mann stehen, um den Spielfluss zu unterbinden.

Wie immer sind Theorie und Praxis zwei unterschiedliche Stiefel. Bei fast allen war eine unerklärliche Konzentrationsschwäche zu sehen. Statt eng am Mann hielt man respektvoll Abstand und bot Geleitschutz an. Dadurch konnte Safakspor kombinieren, denn die 60er waren zu weit weg vom Gegenspieler. Für den Gegner eröffneten sich so die Räume, die zum Kontern einluden. Die beste Chance für die Hausherren hatte Oliver Bechthold mit einem Pfostentreffer kurz vor der Pause. Die überlegenen Gäste hatten viele gute Chancen, von denen 3 zu den Gegentoren führten.

Eine kleine Hoffnung hat die Zweite noch. Es läuft momentan ein Einspruch beim Verband, da Safakspor 3 Spieler aus der 1. Mannschaft eingesetzt hat, obwohl nur 2 erlaubt sind.

Am kommenden Sonntag, 06.03.2016 reist die Zweite nach Schöneck. Das Punktspiel beim Tabellensechzehnten FC Büdesheim II wird um 13:15h angepfiffen. Es bedarf einer erheblichen Leistungssteigerung, wenn das Team nicht erneut als Verlierer den Platz verlassen will.

06.12.2015 VfR Kesselstadt vs. TSV 1860 Hanau

VfR Kesselstadt vs. TSV 1860 Hanau  4 : 1

Nichts zu holen beim Tabellenführer

Zum letzten Spiel in diesem Jahr konnte Christian Marggraf aus dem Vollen schöpfen. Immerhin saßen 6 Spieler auf der Ersatzbank. Und alle wollten es dem alten Rivalen so schwer wie möglich machen.

Auf dem Sportplatz an der Pumpstation wurde entgegen der Erwartungen nicht auf dem Kunstrasenplatz, sondern auf dem alten Rasenplatz gespielt. Aufgrund des Regens in den vergangenen Tagen mussten sich die Spieler mit sehr tiefen Platzverhältnissen abfinden. Im ersten Durchgang entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in der sich kein Team entscheidend in Szene setzen konnte. Sogar das Chancenverhältnis war ausgeglichen.

Auch anfangs der zweiten Halbzeit änderte sich nichts am Spielverlauf. Doch in der 74. Minute führte ein Eigentor durch Yarasin Engin zum Rückstand. Die Hausherren nutzen die entstandene Unsicherheit der Gäste zu weiteren zwei Toren nach Abwehrfehlern innerhalb von 5 Minuten. Der Anschlusstreffer durch Enes Cimens Elfmeter und das vierte Tor der Kesselstädter kurz vor Spielende waren nur noch Ergebniskorrektur.

Emil Gaug erkannte neidlos an, dass die Kesselstädter in der zweiten Halbzeit dominiert hatten und somit der verdiente Sieger waren. Die 60er zeigten eine gute kämpferische und taktische Leistung. Bis in die zweite Halbzeit konnte dem Tabellenführer die Stirn geboten werden.

Die 60er beenden die Hinrunde mit 21 Punkten auf dem 13. Tabellenplatz. Der komfortabel erscheinende Vorsprung von 8 Punkten auf den Relegationsplatz sollte nicht zu Sorglosigkeit verleiten.

Weiter geht es am Sonntag, 28.02.2016 um 14:30 mit dem Nachholspiel gegen 1. FC 06 Erlensee.

Nach dem Spiel trafen sich alle zur Weihnachtsfeier der Fußballabteilung. Mit einer schönen und vor allem harmonischen Veranstaltung verabschiedeten sich die 60er aus der Freiluftsaison.

Unterkategorien