18 | 01 | 2019

Fußball Herren

Meldungen aus der Abteilung Fußball

18.10.2015 TSV 1860 Hanau vs. Sportfreunde Ostheim

TSV 1860 Hanau vs. Sportfreunde Ostheim  3 : 0

Anschluss ans Mittelfeld gefunden

Am Samstag las man im Hanauer Anzeiger, dass die Ostheimer die 3 Punkte aus Hanau mitnehmen wollten. Dies gab natürlich einen Extraschub Motivation für die Mannen von Spielertrainer Christian Marggraf.

Die Hausherren kamen gut ins Spiel, hatten nur anfangs leichte Probleme mit dem gut gestaffelten Mittelfeld der Gäste. Aber nach einer viertel Stunde hatten die 60er dieses Problem gelöst und bestimmten das Spiel. Es wurden viele Chancen erspielt aber keine sehr guten. So kam das Tor der Ostheimer nur selten in Gefahr. Kurz vor der Pause schnappte sich Michel Kumar im Mittelfeld den Ball umkurvte zwei Gegenspieler und zog aus 20 Meter ab. Keine Chance für den Ostheimer Goalie, denn der Ball passte genau in den Winkel.

Das Spiel änderte sich auch in der zweiten Halbzeit nicht. Die 60er machten Druck und wurden in der 53. Min. durch Markus Simon mit dem 2:0 belohnt. Danach befreiten sich die Gäste etwas und hatten auch etwas mehr Ballbesitz. Aber nach 10 Minuten war diese Phase auch überwunden und die Hausherren ließen Ball und Gegner laufen. Kurz vor Spielende war dann Chester Hardin zur Stelle und erzielte mit dem 3:0 auch den Endstand.

Emil Gaug war mit der Leistung zufrieden und wünscht sich eine Fortsetzung. Stabil in der Abwehr, aus der Kevin Schmidt mit seiner guten Form bereits mehrfach überzeugte. Auch das „Wir“ lebte wieder, denn jeder half dem anderen.

Mit dem Sieg kletterten die 60er auf den 12. Tabellenplatz. Auch der Abstand auf den Relegationsplatz (Sportfreunde Ostheim) wuchs auf 9 Punkte.

Mit dem SV Wolfgang wartet am Sonntag, 25.10.2015 eine ebenfalls nicht so gut gestartete Mannschaft. Im Hanauer Stadtteil erfolgt der Anstoß um 15:00h.

18.10.2015 TSV 1860 Hanau II vs. Türk Gücü Hanau II

TSV 1860 Hanau II vs. Türk Gücü Hanau II  2 : 2

Punkte verschenkt

Die Zweite fing gut an und schnürte den Gegner in dessen Hälfte ein. Im ersten Durchgang erspielten sich die 60er ein Chancenverhältnis von 6:1 - nur bei den 100%igen. Doch keine dieser Gelegenheiten wurde genutzt. Die Stürmer übertrafen sich da gegenseitig im vergeben und neben bzw. übers Tor zu schießen. Nicht einmal kam ein Ball auf den Torwart! Bis in den 16er sah es super aus, aber dann der Abschluss. Für Trainer und Zuschauer war es zum „Haare ausreißen“.

Auch die zweite Halbzeit begann mit überlegenem Spiel der Hausherren. Nach knapp einer Stunde wurden dann die Bemühungen belohnt und Oliver Bechthold erzielte das lang fällige 1:0. Ihre erste Chance nutzten die Gäste 4 Zeigerumdrehungen später gleich zum Ausgleich; aber erst im dritten Nachschuss war er drin. Und zwanzig Minuten vor dem Ende unterstützte eine unglückliche Aktion des Torwarts den Führungstreffer von Türk Gücü nach einem Konter, nach deren zweiter Gelegenheit. Die Hausherren berannten weiter das Tor der Gäste und der Ausgleich lag in der Luft. Zehn  Minuten vor dem Ende war es Billy Ries, der das 2:2 markierte. Und die Zweite spielte weiter auf Sieg, aber alle Chancen wurden nicht genutzt.

Für Trainer Thomas Simon war es eine gefühlte Niederlage. Wenn von insgesamt 12 100%igen nur zwei genutzt werden – ist man selbst schuld. Thomas rechnete vor: unnötige Niederlagen in Langenbergheim und Oberrodenbach, Punktverlust in Eichen… wo könnte man jetzt in der Tabelle stehen.

Und durch den Punktverlust rutschte die Zweite auf Tabellenrang 5 ab.

Der 15. Spieltag führt die 60er zur Zweiten von Rotweiß Großauheim. Sonntag, 25.10.2015 um 13:15h geht es gegen den schwach gestarteten Tabellenzwölften.

11.10.2015 Türk Gücü Hanau vs. TSV 1860 Hanau

Türk Gücü Hanau vs. TSV 1860 Hanau  1 : 2

Beim Tabellenführer gewonnen.

Die Aussichten beim Tabellenführer etwas zu holen, schienen nicht besonders groß. Doch bei einer Mannschaftssitzung wurden die Spieler auf das „Wir-Gefühl“ eingeschworen, um es dadurch dem Gegner schwer zu machen.

Mit Spielbeginn ergriffen die Hausherren die Initiative und spielten schnell nach vorne. Dabei ließen sie den Ball laufen. Ergebnis: das 1:0 nach einer viertel Stunde. So langsam hatten sich die 60er auf das Spiel eingestellt und konnten die Partie ausgeglichen gestalten. Die Räume wurden zugestellt und die Spieler gedoppelt.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. Die 60er erzielten praktisch direkt nach Wiederanpfiff durch Enes Cimen den Ausgleich. Als dann in der 51. Minute Michel Kumar mit einem 25-Meter-Hammer den Führungstreffer erzielte, waren die Hausherren konsterniert. In der Folge nahm ständiges Reklamieren beim Schiedsrichter und auch meckern zu, was sich dann auch in der Anzahl der gelben Karten niederschlug. Das 4-5-1 der Gäste stellte Türk Gücü vor große Probleme, zumal die Gäste um jeden Ball und jeden Zentimeter kämpften. Trotz weiterer Chancen der 60er blieb es beim 2:1.

Emil Gaug sprach nachher von einem Arbeitssieg. Aufgrund einer Mehrzahl an guten Chancen und der Arbeit als Mannschaft gegen den Ball konnte der Tabellenführer besiegt werden. Daneben hielt auch Christian Marggraf mit mehreren guten Paraden sein Team im Spiel.

Durch den Sieg kommt der Abstand von Platz 15 auf den Relegationsplatz auf 6 Punkte vergrößert werden.

Am Sonntag, 18.10.2015 kommt es zum Kellerduell. Dann stellt sich mit dem Tabellenvorletzten, den Sportfreunde aus Ostheim, ein Gegner auf der Rudi-Völler-Sportanlage vor, der nicht zu unterschätzen ist. Mit einem Sieg kann der Zug ins Tabellenmittelfeld fortgesetzt werden. Also weder überheblich sein, noch den Gegner unterschätzen – beides gefährdet das Ziel: 3 Punkte.

 

11.10.2015 Dörnigheimer SV II vs. TSV 1860 Hanau II

Dörnigheimer SV II vs. TSV 1860 Hanau II  2 : 4

Arbeitssieg

Gegen den Tabellenletzten bestand die Gefahr, den Gegner zu unterschätzen und dessen Fell schon vor dem Spiel zu verteilen.

Um es vorneweg zu schreiben, der Gegner war stärker als es der Tabellenstand vermuten lässt. Dazu kam das Problem, dass es die Zweite sehr locker angehen ließ. Und so kam es, wie es kommen muss, die Hausherren gingen nach einer viertel Stunde mit Hilfe der 60er Abwehr in Führung. Und die Dörnigheimer steckten nicht zurück, vielmehr hätten sie die Führung ausbauen können. Doch dann konnte Billy Ries nach gut einer halben Stunde per Kopf ausgleichen.

Die zweite Halbzeit war ein Abbild der ersten. Dörnigheim startete stark und erzielte drei Minuten nach Wiederanpfiff die erneute Führung. Ein Abwehrfehler der Zweiten half dabei gewaltig. Doch so langsam „sammelten“ sich die Hanauer und bestimmten fortan das Spiel. Innerhalb einer halben Stunde erarbeitete sie sich Chancen für zwei Spiele. So war es nicht verwunderlich, dass die Tore wie reife Früchte fielen; erneute zwei durch Billy Ries und eins durch Oliver Bechthold.

Thomas Simon war nur mit dem Ergebnis zufrieden, denn sein Team erreichte nicht das normale Niveau. Hauptkritikpunkt war erneut das Abwehrverhalten. Dies wird auch weiterhin der Trainingsschwerpunkt sein. Schließlich haben in der C-Klasse nur 4 Mannschaften mehr Gegentore erhalten als die Zweite!

Da Kilianstädten Punkte in Großausheim ließ, kletterte die Zweit auf Rang 4. Aber die Tabelle ist nicht aussagekräftig, da Mannschaften teilweise 2 Spiele weniger ausgetragen haben.

Mit Türk Gücü Hanau II, stellt sich der derzeitige Tabellenzwölfte am Sonntag, 18.10.2015 um 13:15h auf der Rudi-Völler-Sportanlage vor.

 

04.10.2015 TSV 1860 Hanau vs. Germania Niederrodenbach

TSV 1860 Hanau vs. Germania Niederrodenbach 0 : 4

Sich selbst geschlagen.

Spielertrainer Christian Marggraf musste Spieler aus der Zweiten holen, um wenigstens mit 14 Spielern antreten zu können. Aber auch den Gegner plagten Verletzungssorgen und so erhofften sich die 60er, dass sie die Punkte zu Hause behalten konnten.

Die Hausherren begannen selbstbewusst und hatten mehr Spielanteile. Niederrodenbach spielte ruhig und wartete auf Gelegenheiten für Nadelstiche. Als die Gäste nach 20 Minuten in Führung gingen, waren die 60er kurz geschockt, bauten dann aber wieder Druck auf. Doch das Spiel war zu statisch und somit leicht ausrechenbar. Außerdem kamen die letzten Pässe nicht an.

Mit der knappen Gästeführung wurden die Seiten gewechselt. Die Hanauer bauten auch in der zweiten Halbzeit Druck auf, waren aber nach vorne zu harmlos. Zu fehlpassbehaftet und zu kompliziert war das Spiel. Nach einem Konter, die 60er blieben stehen, weil sie auf den Abseitspfiff warteten, gingen die Gäste nach einer guten Stunde mit 2:0 in Führung. Die Hausherren drückten weiter, aber bis auf eine Pfostenschuss und einmal ganz knapp am Pfosten vorbei kam nichts Erwähnenswertes mehr. Vielmehr überzeugten die Niederrodenbacher mit ihrer ruhigen Spielweise, die gegen Spielende noch zwei weitere Tore zum Endstand von 0:4 folgen ließen.

Co-Trainer Emil Gaug sprach von einem verdienten Sieg der Niederrodenbacher. Er sah viele lange Bälle aber kaum einen erkämpfen 2. Ball. Das Team spielte zu kompliziert und das Flügelspiel lahmte. So hat es den Gegner stark gemacht.

Die 60er sind jetzt auf den drittletzten Platz abgerutscht. Da darf sich niemand wundern, denn von den letzten 5 Spielen wurden vier teilweise deutlich verloren.

Der 10. Spieltag beschert den 60ern das Auswärtsspiel bei Türk Gücü Hanau. Anstoß des Spiels ist am Sonntag, 11.10.2015 um 15:00h. Beim Tabellenführer können die Mannen von Spielertrainer Christian Marggraf nur überraschen, da keiner etwas erwartet.

Unterkategorien