24 | 07 | 2019

Nordic Walking

Wer kann Nordic Walken?

Wer kann Nordic Walken?

Jeder kann Nordic Walken. Egal, wie alt Sie sind, wie viel Sie wiegen oder welche Kondition Sie haben. Außerdem ist das Laufen mit Stöcken der ideale Einsteiger-Sport. Es ist einfach zu erlernen, erfordert keine besondere Kondition und man kann sich je nach Fitnessgrad langsam steigern.

Auch für Übergewichtige, die überflüssige Pfunde los werden wollen, ist Nordic Walking ideal. Denn gerade bei Übergewicht werden die Gelenke beim Sport sehr stark belastet, da bei jeder Bewegung das Mehrfache des eigenen Körpergewichtes auf die Gelenke drückt. Durch die Stöcke aber wird diese Belastung deutlich reduziert. Außerdem wird bei Nordic Walking mehr Fett verbrannt, als beim Walken ohne Stöcke.

Nordic Walking bringt Hormone auf Trab

Mit zunehmendem Alter werden im Körper vermehrt Muskeln abgebaut, außerdem wird die Haut unelastischer und es entstehen Falten. Schuld daran sind die Hormone. Sie regeln nämlich Auf- und Abbau-Prozesse von Körperstrukturen. Doch mit dem Alter nimmt die Hormonproduktion, die für den Aufbau neuer Zellen verantwortlich ist, ab. Dadurch altern Haut und Körper schneller. Nordic Walking wirkt diesem ungewollten Prozess entgegen. Denn die Bewegung stimuliert die Produktion von Wachstumshormonen im Körper. Laufen mit Stöcken hält also jung.

Übrigens: Wachstumshormone, so Fitnesspapst Dr. Ulrich Strunz, sind auch als "Anti-Aging-Hormone" bekannt. Sie lassen auch die Muskeln wachsen, straffen die Haut und helfen bei der Fettverbrennung. Ein wahrer Jungbrunnen also!

Nordic Walking hilft gegen Rückenschmerzen

Durch vieles und langes Sitzen verkümmert und verkürzt sich die Muskulatur im Rücken und die Haltung verschlechtert sich. Dadurch kommt es zu Muskelverspannungen und sogar zu Kopfschmerzen. Nordic Walking ist deshalb der ideale Ausgleich zum täglichen Sitzen am Schreibtisch oder vor dem Fernseher. Durch das Laufen mit Stöcken werden die Rückenmuskeln nämlich gelockert, durchblutet und gekräftigt. So werden Sie Verspannungen, Kopfschmerzen und lästige Rückenschmerzen ganz schnell wieder los.

Nordic Walking schont die Gelenke

Viele Sportarten, wie z. B. Joggen, sind eine große Belastung für die Gelenke. Wer unter Knie- und Hüftproblemen leidet, sollte diese Sportart nicht ausführen. Nordic Walking dagegen schont die Gelenke, denn beim Laufen mit Stöcken wird das Gewicht des Körpers auf alle vier Extrenitäten ( zwei Arme und zwei Beine ) verteilt. Dadurh werden die einzelnen Gelenke viel weniger belastet. Und nicht nur das, sie werden durch die sanfte Belastung sogar richtig verwöhnt. Denn der Gelenkknorpel wird besser durchblutet und bleibt damit länger gesund und schmerzfrei!

Nordic Walking stärkt das Herz

Wer sich gar nicht oder kaum bewegt, riskiert, dass sein Herz "verkümmert". Das heißt: Die Muskulatur schrumpft, das Herz wird sehr schwach und die Gefäße verstopfe. Dadurch steigt das Herzinfarktrisiko stark an. Durch Nordic Walking aber wird die Herzmuskulatur wieder gekräftigt, das Herz schlägt dadurch langsamer und kräftiger und auch die Herzkranzgefäße erweitern sich wieder. Das senkt das Herzinfarktrisiko enorm.

Nordic Walking lässt Stress verfliegen

Nordic Walking vertreibt schlechte Laune ud kann sogar gege Depressioen helfen. Denn beim neue Trensport produziert der Körper sogenannte "Glückshormone". Und die machen gute Laune und geben seelische Kraft. Außerdem ist Nordic Walkig ein wahrer "Stress-Killer". Denn es werden nicht nur Glückshormone produziert, sondern auch Stresshormone abgebaut. Und wer täglich bei frischer Luft durch die Natur walkt, kann sich prima vom stressige Berufslebe erholen.

Nordic Walking lässt Kilos purzeln

Nordic Walking ist eine Wuderwaffe gegen überflüssige Pfude und hartnäckige Fettpölsterche. Mit Nordic Walking verbrennt ma bis zu 46 % mehr Kalorie als mit normalen Walken.

Wie funktioniert Nordic Walking richtig???

Nordic Walking ist kinderleicht zu lernen. Also einfach Sonntags um 9:30 Uhr an der Sandelmühle stehen und mit uns mit laufen.

Bitte aber sich kurz vorher bei mir melden, damit ich mich darauf vorbereiten kann.

Birgit Wörner   0160/96605631