18 | 08 | 2019

Volleyball

Tabellenführung ausgebaut


5 Wochen nach unserem letzten Spieltag und 8 Wochen seit unserem letzten Sieg hieß es gestern Abend endlich wieder ran ans Netz zum Heimspiel gegen den VfL Marburg.



Mit 10 Spielerinnen, wenig gemeinsamen Training und dem ein oder anderen Wehwehchen war die Ausgangslage nicht optimal, aber ausreichend, um an das 3:0 aus dem Hinspiel anzuknüpfen.

Gegen harmlose Gäste gelang es uns im ersten Satz mit starken Angriffen vor allem über die Außenposition zu punkten. Zudem wackelte die gegnerische Annahme des Öfteren und wir machten bei 25:16 den Sack zu.

Obwohl anders in der Satzpause vereinbart, mussten wir durch Abstimmungsprobleme in Abwehr und Passspiel im 2. Satz einem Rückstand hinterherlaufen. Trotz zweier Auszeiten und dem wie im ersten Satz durchgeführten Diagonalwechsel ließ die Überlegenheit im Spielaufbau auf sich warten. So war es dann Jana, die nach dem Diagonalrückwechsel beim 18:22 zum Aufschlag kam und den Satz quasi im Alleingang mit 25:22 über die Ziellinie brachte.

In Satz 3 lief im Spielaufbau des Gegners dann nicht mehr viel zusammen und die Annahme wackelte mehr denn je. So startete Isa mit 6 starken Aufschlägen. Anschließend punkteten vor allem Maren und die angeschlagene Therres über die Außen- und Diagonalposition. Und bei 16:12 kam Susi zum Aufschlag und verließ die Position erst beim 25:12 für das anschließende Siegerfoto.

Unsere Ausgangssituation für die nächsten Spiele könnte nicht zuletzt wegen der "Nullnummer" der Auerbacher Damen, die gestern beim TV Waldgirmes keine Punkte holen konnten, schlechter sein. So verweilen wir bis zum kommenden Samstag mit einem 5-Punkte-Vorsprung auf der Pole-Position, ehe wir die Damen des TV Waldgirmes in heimischer Halle empfangen.