23 | 03 | 2019

Wandern

30.04.2018 Stabübergabe an Ralf Kauck

Stabübergabe an Ralf Kauck

Im April hielten die Wanderer des TSV 1860 Hanau ihre diesjährige Hauptversammlung im Vereinslokal „Sandelmühle“ ab. Der 1. Vorsitzende Dieter Neidhardt konnte wieder fast alle Mitglieder der Abteilung begrüßen.
Zu Beginn der Versammlung wurde der Verstorbenen gedacht.

Für den Wanderboss Dieter Neidhardt gehörte im vergangenen Jahr die 5-Tages-Fahrt nach Bad Staffelstein zu den Höhepunkten. Ebenfalls als Highlight sind im Wanderjahr der Tagesausflug zum Spargelbauern Lipp und die Weihnachtsfeier im Dezember zu nennen. Natürlich wurde auch gewandert. In 15 Wanderungen im Jahr 2017 wurden 190 km bewältigt und das durchschnittlich mit 20 Teilnehmern.

Anschließend berichtete der Kassenwart Hagen Hartmann von einem positiven Ergebnis. Da es an der Kassenführung durch den Prüfer Günter Göbig keine Beanstandungen gab, konnte der Kassierer entlastet werden.

Walter Diehl wurde, wie in den letzten Jahren häufig, zum Versammlungsältesten gewählt. Die von ihm veranlasste Abstimmung entlastete den bisherigen Vorstand. Danach leitete er die Wahl des 1. Vorsitzenden der Wanderabteilung. Nachfolger von Dieter Neidhardt wurde Ralf Kauck. Die Übergabe des Wanderstabes an den neuen 1. Vorsitzenden erfolgte unter „standing ovations“ aller Anwesenden. Als Kassiererin fungiert Jaqueline Kauck, während Norbert Engel in seinem Amt als Schriftführer bestätigt wurde. Der Vorstand wird durch die Beisitzer Christel und Edgar Kauck, Günter Zahn und Hagen Hartmann sowie dem Revisor Henner Müller vervollständigt. Es muss nicht besonders erwähnt werden, dass – wie bei den Wanderern des 60er üblich – alle Wahlen einstimmig erfolgten.

Ehrung Charlotte Dostert

Der Höhepunkt an diesem Abend war aber nicht die Jahreshauptversammlung an sich, sondern die Ehrung von Charlotte Dostert, die als erstes Mitglied der Wanderabteilung 500 Wanderungen mitmachte. Getreu der altbekannten VW-Werbung wanderte sie und wanderte und wanderte bis aus ihr die „Dauerwanderin“ wurde. Als sie 1982 ihre erste Wanderung mitmachte, dachte sie nicht daran, jemals diese Zahl zu erreichen. Schon im Februar 2011 hatte sie 400 Wanderungen absolviert. Während der gesamten Zeit fehlte sie bei ganzen 8 Wanderungen aus familiären oder gesundheitlichen Gründen. Legt man als Durchschnittsstrecke einer Wanderung 15 km zu Grunde, dann erwanderte sie in ihrem Wanderleben stolze 7.500 km. Dies entspricht einer Entfernung von Frankfurt bis in die Karibik (Dom. Republik).