Die Tabelle erobert …

Trotz kurzer Schwächephase gewinnen wir 3:0
in Stadecken-Elsheim und übernehmen die Tabellenführung.

Nach einer entspannten Anreise mit einem 9er- Bus, den Selina für uns organisiert hat, und einem Pkw kamen wie frohen Mutes in Nieder-Olm an.

Verzichten mussten wir leider auf Linda und Marlene. Und auch unsere Karla Kolumna, Susi, war nicht mit dabei. Nichtsdestotrotz starteten wir mit einer Hand voll mitgereisten Fans leicht unsicher in den ersten Satz.

Jana im Zuspiel, Ruth auf Diagonal, Tami und Sonja auf der Mitte, Maren und Pamm auf außen und Malika als Libera sollten an den Erfolg des letzten Spiels anknüpfen. Viele Eigenfehler und eine unsichere Spielweise sorgten für einen ausgeglichenen Satz. Erst ab der Mitte fassten wir uns ein Herz und ließen nichts mehr anbrennen, sodass wir mit 25:17 den ersten Satz für uns entscheiden konnten.

Der zweite Satz startete ähnlich wie der erste. Viele Eigenfehler und eine starke Abwehr der Gäste ließen uns schon einem Vorsprung hinterherlaufen. Maike kam für Jana und übernahm das Zuspiel. Zwischenzeitlich wuchs der Vorsprung des Gegners auf 18:12 an.
Gewillt keinen Satz abzugeben konnten wir dank starker Aufschläge und einer geschlossenen Mannschaftsleistung wieder herankommen und den Satz knapp mit 26:24 gewinnen.

Aufstiegsrunde Regionalliga Südwest der TSV 1860 Damen

Wachgerüttelt starteten wir konsequent in den dritten Satz und konnten direkt zu Beginn in Führung gehen. Selina kam für Maren und legte zu Begrüßung drei direkte Aufschlagasse auf das Parkett.
Anschließend kam Hannah für Ruth. Nach nur 17 Minuten endete dieser Satz mit 25:9 und wir konnte somit Reiner Wunsch, irgendwann einmal einen Satz unter zehn zu gewinnen umsetzen 😉

Wann wir die Saison gegen wen fortsetzen, steht noch aus.

Bis dahin: bleibt gesund

Attachment